Die Zuchtgruppen sind jetzt zusammengestellt. Gruppen mit zehn Hennen der Rasse „Hockenhull wirral white“ sind mit je zwei Putern entweder der Rasse Cröllwitzer Pute oder Ronquières Pute in ihre Zuchtabteile eingezogen. Die ersten Hennen haben mit dem Legen begonnen.
Weil die Hennen voraussichtlich deutlich mehr Eier legen werden als für das Projekt „Robustpute“ gebraucht werden, können Interessierte überschüssige Bruteier oder Eintagsküken beziehen.
Sie werden zum Selbstkostenpreis abgegeben. Verbunden damit ist der Wunsch, einige Daten zu erheben und Beobachtungen zu notieren und sie dem Projektteam zur Verfügung zu stellen.

Interessierte können sich sowohl Eier als auch Küken erst einmal reservieren lassen. Je nach Verfügbarkeit werden sie dann in Reihenfolge der Reservierungseingänge beliefert. Eine Versandeinheit sind 20 Bruteier. Die 20 Eier kosten inklusive Verpackung und Porto 14 Euro brutto. Die Puteneintagsküken müssen aus Uelzen (Niedersachsen) selbst abgeholt werden. Auch hier gilt: Die Abgabeeinheit sind 20 Küken. Über das Reservierungs-Formular können sich Betriebe und engagierte Hobbyzüchter Robustputen-Bruteier oder Robustputen-Eintagsküken reservieren lassen.

Menü